Videovalis.tv - Dein Videoportal für Nachrichten und exklusive Videos.

 
 
"Wonder Woman 2"
ohne Gal Gadot?

Gal GAdot „Wonder Woman 2“ ohne Hauptdarstellerin Gal Gadot? Nach dem riesigen Erfolg der DCComic Verfilmung „Wonder Woman“ diesen Sommer, steht bekanntlich schon länger fest, dass 2019 eine Fortsetzung kommen soll. Eigentlich sollen Regisseurin Patti Jenkins sowie die Leading Lady Gal Gadot auch wieder mit an Bord sein. Doch laut Page Six hat die 32-Jährige Schauspielerin nun eine Forderung gestellt, bevor sie wieder ins Superheldinnen-Outfit schlüpft. Und nein, dabei soll es nicht um ihre Gage gehen! Die gebürtige Israelin will einem Insider zufolge nicht mehr die Amazonentochter spielen, wenn wieder Filmproduzent Brett Ratnor mit seiner Produktionsfirma RatPac den Streifen mitfinanziert. Dem werden derzeit nämlich mehrere Fälle von sexueller Nötigung und Missbrauch vorgeworfen. Die Quelle erzählte weiter: „Sie ist stark und steht zu ihren Prinzipien. Sie weiß auch, dass sie Leute wie Ratnor am besten mit dessen Portemonnaie treffen kann“. Schon zu Beginn der Missbrauchs-Serie in Hollywood schrieb die zweifache Mutter auf Instagram: „Einschüchterung und sexuelle Belästigung ist inakzeptabel! Ich stehe neben allen mutigen Frauen, die ihre Ängste überwinden und ihre Stimme erheben. Wir halten zusammen. Wir sind alle eins in diesen Zeiten des Wandels.“ Sieht so aus, als sei Gal Gadot nicht nur auf der großenLeinwand, sondern auch privat eine waschechte „Wonder Woman“.

Schauspielerin Gal Gadot verdankt ihren Ruhm dem großen Erfolg der DC-Comicbuch-Verfilmung „Wonder Woman“. Doch für den zweiten Teil, der Ende 2019 in die Kinos kommen soll, hat die 32-Jährige eine Forderung, bevor sie sich wieder in das Superheldinnen-Kostüm schwingt: Welche das ist, und was Produzent Brett Ratner damit zu tun hat? Das erfahrt ihr hier!