Videovalis.tv - Dein Videoportal für Nachrichten und exklusive Videos.

 
 
Cara Delevingne enthüllt
diese Belästigungs-News

Der Skandal um Filmproduzent Harvey Weinstein weitet sich aus. Nachdem am Dienstag Gwyneth Paltrow berichtete, Weinstein habe sie erfolglos bei einem vermeintlich geschäftlichen Meeting wegen des gemeinsamen Films „Emma“ 1996 gebeten, ihn im Schlafzimmer eines Hotelzimmers zu massieren, sprechen nun weitere Schauspielerinnen über ihre Erfahrungen mit dem Erfolgsproduzenten. Neuschauspielerin Cara Delevingne gab auf Instagram ein klares Statement zu ihren Erlebnissen mit dem 65-Jährigen. So schrieb die Britin in einem langen Statement diese erschreckende Story: In Weinsteins Hotelzimmer verlangte der Produzent nach einem geschäftlichen Meeting von Cara, solle eine andere Frau, die auch da war, küssen. Doch sie weigerte sich und als der Gründer der Weinstein Company die Tür blockierte und versuchte, sie zu küssen, verschwand die 25-Jährige aus dem Zimmer. Zu dieser Situation schrieb die „Tulpenfieber“-Darstellerin: „Ich fühlte mich schuldig, als ob ich etwas Falsches getan hätte. Ich war auch schockiert, dass so etwas schon vielen Frauen passiert ist, die ich kenne. Aber niemand hat aus Angst etwas gesagt.“ Weiter sagte das Model: „Ich will, dass Frauen und Mädchen wissen, dass Belästigungen, Missbräuche und Vergewaltigungen NIE ihre eigenen Fehler sind und darüber nicht zu sprechen wird immer mehr Schaden verursachen als die Wahrheit zu sagen.“

Cara Delevingne ist als Supermodel, aber mittlerweile auch als Schauspielerin eine große Nummer. Schockierend zu hören, dass auch sie, neben vielen anderen Hollywood-Schauspielerinnen, Opfer von sexuellen Belästigungen des Filmproduzenten Harvey Weinstein wurde. Was für eine Geschichte sie zu erzählen hat, das hat die 25-Jährige auf Instagram verraten. Alle Details erfahrt ihr hier!